Warmluftkachelofen

Warmluftkachelofen

Der Warmluftkachelofen ist ein Kachelofensystem, bei dem die Wärmeverteilung hauptsächlich über warme Luft erfolgt. Die Kachelverkleidung kann einen geringen Teil der freiwerdenden Energie speichern. Typisch für diesen Ofentyp ist, dass er sehr schnell warm wird und diese Wärme auch sehr schnell wieder an die Umgebung abgibt.

Warmluftheizkamin

Der Mittelpunkt des Warmluftkachelofens ist ein Holzbrandeinsatz oder ein Warmluftheizkamin für Holz oder Gas. Beide sind vom Prinzip her vorgefertigte Feuerräume , von diesen werden die heissen Rauchgase über metallische Nachschaltflächen geführt.

Die über den Holzbrandeinsatz/Heizkamin bzw. die metallische Nachschaltfläche strömende Luft wird erwärmt und dem Raum als milde Warmluft zugeführt. Gleichzeitig erwärmt sich die den Heizeinsatz oder Heizkamin umgebende Kachelfläche und gibt angenehme Strahlungswärme an den Raum ab.

Der Holzbrandeinsatz oder Heizkamin

Der Holzbrandeinsatz oder Heizkamin ist ein industriell vorgefertigter Feuerraum, speziell für den Brennstoff Holz oder Holzbrikett (oder auch für Gas). Die Geräte garantieren, dass die feuerungstechnischen Aufgaben des Kachelofens ökologisch und ökonomisch hervorragend gelöst werden. Die Innenauskleidungen dieser Einsätze besteht aus qualitativ hochwertigen Hafnerschamotten in einem robusten Guss- oder Stahlmantel.

Nachheizfläche

Beim Heizeinsatz ist es sinnvoll, die Rauchgase über eine metallische Nachheizfläche zu führen, um Warmluft erzeugen zu können. In der Nachheizfläche geben die Rauchgase Wärme ab, die als Warmluft für den Raum genutzt werden kann. Bei Heizkaminen sind diese Wärmetauscher meist in den Geräten eingebaut. Durch den Einbau einer metallische Nachheizfläche kann der Wirkungsgrad und die Effektivität der Warmluftöfen immens gesteigert werden.

Wärmeabgabe

Über die Kachelfläche und über das Sichtfenster des Warmluftofens wird ein geringer Teil der Energie als Strahlungswärme abgegeben Hoher Warmluftanteil, d.h. konvektive Wärmeabgabe durch den Heizeinsatz und die metallische Nachschaltfläche.

 

Bild: kachelofenwelt.de

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Menu