Stauden & Gräser zurück schneiden

Gräser zurückschneiden

Beim Rückschnitt von Stauden und Gräsern ist auf den richtigen Zeitpunkt zu warten. Im fortlaufenden Text verraten wir Ihnen, wann die verschiedenen Gräser und Stauden den richtigen Zeitpunkt haben, damit Sie diese zurückschneiden können.

Für Gräser gilt generell immer: Im Herbst und Frühjahr schneiden Sie die sommergrünen Gräser und im Frühjahr putzen Sie die immergrünen Gräser, z. B. Waldmarbel (Luzula sylvatica). Durch die herabfallenden Blätter verunreinigen diese das umliegende Feld. Das Putzen dient dazu, dass das verdorrte Laub entfernt wird.

Ein Herbstschnitt empfiehlt sich, wenn Sie Schnee erwarten oder an rauen und windigen Tagen. Dies gilt besonders für Riesen-Chinaschlif (Miscanthus x giganteus), da sich die Blätter von dem Stängel abtrennen, auf das Beet fallen und somit das Beet verunreinigen. Frostempfindliche Gräser, z. B. Pampasgras (Cortaderia selloana) binden Sie im Herbst zusammen und machen noch einen Frostschutz, wie eine Strohmatte oder Reisig um. Diese schneiden Sie erst vor dem Austrieb im Frühjahr zurück.

Der Frühjahresrückschnitt ist in schneeärmeren und milderen Regionen sehr interessant, da eine leichte Schneebedeckung im Winter und der Reif im Herbst dazu führen, dass die Gräser anmutiger erscheinen – vor allem dort, wie diese mit Effektivbeleuchtung in Szene gesetzt werden.

Vergleichbar gestaltet sich der Rückschnitt bei den Stauden. Die Frühjahresstauden z. B. Tränendes Herz ( Dicentra) schneiden sie zurück, sobald deren Blätter Gelb Rittersporn (Delphinium) frühzeitig die Blütenstände entfernen. Rittersporn blüht im September nach.

Bei immergrünen Stauden, wie Haselwurz (Asarum), Bergenien (Bergenia) und Christrosen (Helleborus) schneiden Sie nicht, sondern werden geputzt. Ebenso wie bei den Stauden verhält es sich bei Gartenfarn. Sie schneiden die sommergrünen im Herbst zurück und die immergrünen putzen sie im Frühjahr.


Gärten die nahe der Natur sind, können Sie die Samenbestände bestehen lassen, damit in deren Inneren und in hohlen Stängeln Insekten im Winter Schutz finden. Im Frühjahr gehen die Gartenvögel auf Nahrungssuche und suchen sie Staudenreste nach Nahrung ab.

 

 

Artikel teilen

No votes yet.
Please wait...