Teppich Verlegetechnik

Teppich Verlegetechnik

Teppichböden können mit unterschiedlichen Techniken verlegt werden.

Lose Verlegetechnik

Die lose Verlegung erfolgt mit Klebeband oder Haftvlies. Sie erfodert eine Rückenbeschichtung
mit Jute oder mit Kautschuk. Leichtere Qualitäten liegen dabei nicht so gut wie schwere.

Der Teppich wird nur im Wandbereich mit einem doppelseitig klebendem Band fixiert. Geeignet für diese Verlegeart sind auch Untergründe wie Linoleum, Parkett oder PVC. Der Untergrund wird dabei nicht beschädigt. Klebstoffreste müssen beim Entfernen des Belags zum Teil mit Lösemitteln entfernt werden. Eine lose Verlegung kann durch eine starke Beanspruchung zu Bildung von Beulen führen. Für Stuhlrollen und grössere Flächen deshalb nicht geeignet.

Eine bessere Haftung kann durch Verlegen auf Haftvlies erreicht werden. Sie können auf fast allen Nutzbelägen eingesetzt werden. Neben klebstoffbeschichteten Vliesen gibt es spezielle Haftgitter auf Naturkautschukbasis.

Fixiertechnik

Fixierungen sind im Grunde Kleber mit geringerer Haftung, die später ohne Rückstände entfernt werden können. Sie müssen für den jeweiligen Rücken aus Jute, Wolle oder Kautschuk geeignet sein.

Verklebetechnik

Die Verklebung erfordert einen geeigneten Kleber und die Vorbehandlung des Untergrunds. Auf bestimmten Untergründen wie Linoleum oder Parkett ist das Verkleben mit Naturklebern nicht empfehlenswert. Durch die Vollflächige Verklebung ist diese Technik besonders für Stuhlrollen geeignet.

Verspanntechnik

Das Verspannen gilt bei Fachleuten als die hochwertigste Form der Teppichverlegung. Der Bodenleger spannt den Teppich mit Knie- oder Hebelspanner und hakt ihn auf Nagelleisten ein. Nagelleisten werden an den Wänden verlegt, auf Holzuntergründen genagelt und auf Estrichen verklebt. Verspannte Teppichböden sind leicht auszuwechseln, können zur Reinigung entfernt werden und verringern die Trittschallübertragung. Eine Verspannung ist auch auf Linoleum, Steinböden und Parkett möglich. Die Filzunterlage und die Verlegetechnik sorgen für einen besonders hochen Gehkomfort.

Das Verspannen von Teppichböden erfordert nicht nur das entsprechende Werkzeug, sondern auch die Erfahrung eines Fachmanns.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Menu