Massivhäuser

Massivhäuser

Wenn Sie nicht nur in der Phase des Bauens sondern auch später so flexibel wie möglich sein wollen, dann ist die Entscheidung für ein Massivhaus garantiert richtig. Denn anders als beim Fertigteilhaus, können Sie beim Massivhaus auch später erhebliche bauliche Veränderungen vornehmen, dass Haus also Ihren wechselnden Ansprüchen anpassen. Sie können nichtragende Wände herausnehmen, Durchbrüche machen, Installationen verändern oder anbauen.

Ein Nachteil der Massivbauweise: Das Haus muss ordentlich austrocknen, sonst gibt es Probleme mit der Feuchtigkeit.

Um ein Massivhaus zu bauen, brauchen Sie vor allem einen guten Architekten.
Er entwirft Ihr Traumhaus und setzt Ihre Vorstellungen dabei weitestgehend um. Denken Sie daran: Völlig frei in der Gestaltung sind Sie nie. Selbst wenn der Entwurf steht, kann Ihnen das Bauamt einen Strich durch die Rechnung machen. Denn nicht jeder darf an jedem Ort bauen, wie er will.
Es gibt Auflagen, die eingehalten werden müssen (z.B. Höhe des Hauses, Dachform etc.).

Der Architekt ist jedoch weit mehr als Ihr Planer.
Er kann, wenn Sie Ihn beauftragen, die gesamte Bauphase über Ihr Partner oder sogar Bevollmächtigter bleiben. Sie können, nachdem der Architekt auf dem Bauamt die Baugenehmigung eingeholt hat, auch ein Ingenieur-Büro als Baupartner verpflichten oder aber in Eigenregie bauen. Letzteres sollten Sie allerdings nur tun, wenn Sie vom Fach sind. Wenn Sie einen Architekten oder ein Ingenieurbüro mit der Leitung des Baus beauftragen, haben Sie folgende Vorteile:

– Sie haben nur einen Ansprechpartner für alle Belange des Baus.

– Sie werden fachkundig beraten.

Ihr Bevollmächtigter kann für Sie nach erteilter Baugenehmigung die Ausschreibungen und die Auftragsvergabe erledigen. Er wird den Bau überwachen und ihn nach der Fertigstellung abnehmen. Dabei sind die Kosten dieser Dienstleistung durchaus überschaubar. Architekten und Ingenieure arbeiten nach festen Regelsätzen, die in der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) festgelegt sind. Die kompletten Kosten für einen Architekten, der den Bau plant und durchführt, belaufen sich in der Regel auf rund zehn Prozent der gesamten Bausumme.

Ein Massivhaus kann aus allen zur Verfügung stehenden Materialien gebaut werden, wie Ziegelsteine , Kalksandsteine, Porotonsteine oder Gasbeton.

 

Bild: www.lechner-massivhaus.de

Menu