Steingarten-Pflanzen

Steingarten-Pflanzen

Steingarten-Pflanzen zeichnen sich im Vergleich zu anderen Gartenpflanzen durch eine Reihe von Besonderheiten aus:

  • Sie bieten zu jeder Jahreszeit etwas
  • Sie blühen unter Bedingungen, welche in fast jedem Garten gegeben oder mit wenig Aufwand herzustellen sind.
  • Die meisten Steingarten-Pflanzen sind langlebig und somit frei von Schädlingen und Krankheiten.

Die normalen Lebensräumen der Steingartenpflanzen befinden sich in den Bergen – Sie sind somit den alpinen Bedingungen angepasst. Wasser ist somit meist ausreichend verfügbar – der Boden ist jedoch dünn und schotterig – und somit Wasserdurchlässig.

Eigenschaften wie behaarte Blätter, polsterförmige Wuchsformen etc. sind Schutzmechanismen der Pflanzen. Sie schützen sich somit vor Sonnenbestrahlung und Winden.

Grundbedingungen für einen Steingarten:

  • guter Wasserabzug
  • sonnige Lage

Es gibt auch viele alternative Möglichkeiten Steingartenpflanzen auch ohne Natursteine anzusiedeln.

  • In Spalten von Plattenbelägen
  • Beete die aus Ziegeln oder Steinen bestehen
  • Beton oder Steintrögen

Lage:

Steingartenpflanzen sind so vielfältig, dass es sehr wenige Arten gibt, die nicht unter allen Bedingungen gedeihen. Die meisten Gartenliebhaber streben eine grössere Pflanzenvielfalt an und haben somit sicherlich etwas mehr Mühe den Standort des Steingartens festzulegen.

Erfordernisse:

Die Drainage muss ausreichend sein – „Stehendes“ Wasser darf es nicht geben. Sollte der gegebene Wasserabzug nicht ausreichen muss man die Anlage enstprechend konstruieren.

Des Weiteren sollten die Pflanzen vor rauhen Winden geschützt werden. Sollte genügend Platz in ihrem Garten vorhanden sein lässt sich auch ein natürlicher Windschutz durch das anpflanzen von Büschen erreichen.

Die Lage sollte offen und frei von überhängenden Ästen sein. Die ideale Lage ist ein Hang welcher leicht nach Süden geneigt ist.

Steine:

Es empfiehlt sich, wenn es um die Beschaffung der Steine geht, einen Steinbruch oder eine Baumschule aufzusuchen. Versuchen sie Steine zu finden welche Bodenständig sind – sie lassen sich besser in die Umgebung einfügen.

Kosten:

Ein erheblicher Teil der Kosten wird auf den Transport der Steine entfallen. Es empfiehlt sich daher eine nahe Bezugsquelle auszuwählen.

Berücksichtigen Sie bei der Planung des Steingartens auch, wie sich die Anlage aus verschiedenen Blickwinkel ansehen lässt. Vor allem bei der Platzierung der Steine ist dies äusserst wichtig um einen optisch ansprechenden Garten zu erhalten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Menu